HOBBIES IM LEBENSLAUF

Surfer on Blue Ocean Wave in the Tube Getting Barreled

Wir werden oft gefragt, ob die eigenen Hobbies und Interessen tatsächlich mit in den Lebenslauf reingeschrieben werden sollen. Viele denken nämlich, dass es zu persönlich ist von Dingen, die sie in ihrer Freizeit machen zu erzählen und lassen diesen Teil dann komplett weg. Jedoch sind gerade Deine Hobbies und Interessen für einen Arbeitgeber sehr wertvoll, um einen Gesamteindruck von Dir zu bekommen.

Junge Absolventen von heute haben wahrscheinlich alle an einer tollen Universität studiert – genau wie Du auch –, Zeit im Ausland verbracht und vielleicht sogar bei namenhaften Unternehmen erste Arbeitserfahrung gesammelt. Dies sind durchaus wichtige Informationen, die auf jeden Fall den Großteil Deines Lebenslaufes einnehmen sollten, allerdings verraten sie nichts über Dich auf der persönlichen Ebene. Wenn Du Dir mal vorstellt bei einem Unternehmen zu arbeiten, dann wirst Du garantiert viel Zeit mit Deinen Kollegen verbringen und da ist es selbstverständlich, dass Personaler wissen wollen, ob Du überhaupt ins Unternehmen und zur internen Kultur passt. Deine Hobbies und Interessen sind hier der einzige Anhaltspunkt, mit dem Du zeigen kannst was Dich neben der Arbeit und dem Studium interessiert, was Dich inspiriert und was Dir Freude bereitet. Außerdem kannst Du durch Deine Hobbies zeigen, dass Du weißt wie Du Dir einen Ausgleich verschaffen kannst um eine Work-Life Balance zu haben.

Der Teil in dem Du Deine Hobbies und Interessen erwähnst, bietet Dir auch die Möglichkeit Deine Stärken auf indirektem Wege hervorzuheben. Bei einem Hobby, in dem man Mitglied in einem Verein ist, kann z.B. zwischen den Zeilen gelesen werden, dass Du aktiv und verantwortungsbewusst bist sowie Teamgeist zeigst. Fotografie, als ein weiteres Beispiel, kann darauf hindeuten dass Du kreativ bist und ein Auge fürs Detail besitzt.

Wenn Du immer noch nicht davon überzeugt bist, dass Du Deine Hobbies in den Lebenslauf schreiben solltest, dann schau Dir weitere Tipps und Tricks dazu in diesem TheGuardian Artikel an.

(© 2015 Guardian News and Media Limited)

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

×
menu